Über uns

Der «Verein Industriepfad Lorze: Kultur und Natur» wurde 1994 gegründet, um in der Öffentlichkeit das Verständnis für Industriekultur zu wecken.

Der Verein hat einen breit abgestützten Vorstand, über 200 Mitglieder und unzählige weitere Sympathisanten.

In den Jahresberichten finden sich die wichtigsten Informationen zu den vergangenen Aktivitäten. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen.

Der Vorstand setzt sich aus Vertretern der Privatwirtschaft, Verbänden, Gewerkschaften und der öffentlichen Hand zusammen:

Ulrich Straub, lic. phil., Unternehmer (Präsident)

Hajo Leutenegger, ehem. Präsident ZWK, VR WWZ (Vizepräsident)

Réne Dändliker, Prof. Dr. Physiker, ehem. Präsident SATW

Alain B. Fuchs, Geschäftsführer A&R Consulting, Vertreter Kanton

Willi Götz, Ing. HTL

Johannes Milde, Dr., Senior Advisor Siemens Building Technologies, ehem. Präsident Zuger Wirtschaftskammer

Viola Müller, Architektin

Christian Raschle, Dr., ehem. Stadtarchivar Zug

René Windlin, ehem. Gewerkschaftssekretär, Präsident Gewerkschaftsbund des Kantons Zug

Claudia Zgraggen, Leiterin Geschäftsstelle

Hans Opprecht, ehem. Direktor Landis & Gyr Zug (Ehrenpräsident)

«Der Verein fördert in der Öffentlichkeit das Verständnis für die Industriekultur und erhält und dokumentiert bestehende Einrichtungen mit industrie- und gewerbegeschichtlicher Bedeutung und macht sie der Öffentlichkeit zugänglich. Er übernimmt die Trägerschaft für den Industriepfad Lorze.
Der Verein unterstützt im Rahmen seiner Möglichkeiten alle Aktivitäten, welche bestimmt und geeignet sind, die Industrie- und Gewerbegeschichte und deren Bedeutung verständlich und erfahrbar zu machen, insbesondere durch die Durchführung von Veranstaltungen zur Zuger Industriegeschichte.»
(Statuten, Art. 2)

> Statuten vom 8. September 1994 (pdf)

2017 /  2016 /  2015 /  2014 /  2013 /  2012 /  2011 /  2010 /  2009 /  2008 /  2007 /  2006 /  2005 /  2004 /  2003 /  2002 /  2001

Publikationen

Der IPL publiziert in unregelmässigen Abständen eigene Informationsblätter oder Beiträge in Zeitungen zu einzelnen Aspekten der Wirtschaftsgeschichte des Kantons. Eine fünfteilige Serie zur Zuger Industriegeschichte erschien von Januar bis März 2012 in der «Zuger Presse».